Die Standseilbahnen der Schweiz

Werden Sie Aktionär der neuen Stoosbahn

Aktie der neuen Standseilbahn auf den StoosBereits für CHF 25.00 konnten Sie Aktionär werden der neuen Stoosbahn, die ab 2015 zwischen Schwyz-Schlattli und dem Stoos verkehren soll.
Die neue Standseilbahn auf den Stoos wird mit 47,73 Grad (110 %) die steilste öffentliche Standseilbahn der Welt (Standseilbahn mit Ausweiche und 2 Wagen). Der Schrägaufzug der Scenic World Blue Mountains in Australien erreicht als Windenbahn mit einem Wagen 52 Grad / 128 %.

Die Stoosbahn teilt zu den neuen Aktien folgendes mit: Werden Sie AktionärIn und sind Sie in Zukunft bei der spannenden Entwicklung auf dem Stoos ganz nah mit dabei. Im nahen Freizeit- und Feriengebiet Stoos stehen grosse Investitionen an. Die Erschliessung des autofreien Bergdorfs Stoos muss gewährleistet und zahlreiche weitere Projekte wollen umgesetzt werden. Beteiligen Sie sich an dieser Entwicklung und profitieren Sie davon.

Abgebildet ist das Zertifikat, dass Sie als Aktionär der neuen Standseilbahn auf Verlangen erhalten.

Aktuell muss man mindestens 10 Aktien = CHF 250.00 kaufen, um als Aktionär willkommen zu sein. Der Kurs der Stoos-Aktie bewegt sich bei 5 - 9 CHF pro Aktie, also (zurzeit und vermutlich für lange Zeit) kein gutes Geschäft.

Finanzierung der Gütschbahn gesichert

Fährt hier am 31. Oktober 2013 wieder eine Gütschbahn ?Der verbindliche Finanzierungsnachweis einer Schweizer Bank für den Neubau der Gütschbahn sowie das Baugesuch für die Projektänderung der Talstation der Gütschbahn sind termingerecht bei der Stadtverwaltung von Luzern eingetroffen.

Der Stadtrat von Luzern erachtet das eingereichte Baugesuch für die Projektänderung bei der Talstation der Gütschbahn als ausreichend. Die Bauherrschaft legte zudem entsprechende Finanzbelege für den Bau der Gütschbahn vor. Damit sind aus Sicht des Stadtrates die ersten geforderten Bedingungen zur Aufrechterhaltung der Baubewilligung erfüllt.

Bis am 28. Juni 2013 muss die Gütschbahn die Unternehmerverträge für den Bau der Talstation und des Schräglifts einreichen.

Stadt Luzern: Hotel Château Gütsch: Erste Bedingungen erfüllt
Medienmitteilung der Stadt Luzern