ssb1
Die Standseilbahnen der Schweiz
standseilbahnen.ch     
News      Katalog    

    Standseilbahn Kraftwerk Mottec BarneusaStandseilbahn Wasserkraftwerk Mottec - Barneusa

    Seit 1958 ist das Kraftwerk Mottec im Wallis in Betrieb. Im Kraftwerk Mottec wird das Wasser aus dem Turtmannsee verarbeitet. Durch einen 4700 m langen Stollen gelangt das Wasser zum Wasserschloss Barneusa, bevor es durch den steilen Druckstollen die Turbinen in der Zentrale von Mottec erreicht.


    Von Mottec hinauf zum Wasserschloss fährt seit 1958 im Stollen neben der Druckleitung eine Windenbahn.

    Diese historische Kraftwerksbahn wurde jetzt von der innovativen Seilbahnfirma Von Rotz & Wiedemar modernisiert. Neuste Technik (Antrieb, Steuerung und der Wagen) sorgt dafür, dass diese interne Standseilbahn wieder für viele Jahre sicher unterwegs ist.

    Video Talfahrt 2022
    Die Standseilbahn Mottec - Barneusa im Katalog der Standseilbahnen
    Hersteller Von Rotz & Wiedemar

    Maskenpflicht im ÖV - Wer sind die Schuldigen ? - SBB - VöV - 20min - 20 minuten - Tagi - Tagesanzeiger - SP - GrüneAm 1. April 2022 die erste Reise ohne Maske. Die Reisefreude war schon bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Luzern wieder komplett da - Unglaublich schön, dieser Moment ! Es hat wieder Gesichter in den Zügen - gute und geniale Leute, Zugbegleiter, die Witze machen und gute Laune verbreiten. Man redet wieder miteinander, lacht und diskutiert. Das ist Reisen !!!

    Wer sind die Schuldigen ?
    Die Maske hat dem öffentlichen Verkehr in der Schweiz enorm geschadet !!! Leider haben das die Verantwortlichen bei SBB und beim VöV nie begriffen. Zu keinem Zeitpunkt haben sie sich für das Ende der Maskenpflicht ausgesprochen, im Gegensatz zu den Läden und Restaurants. Das Geld kam ja trotzdem vom Staat. Aus diesem Grund galt die Maskenpflicht am Ende dann 43 Tage einseitig NUR im ÖV, der ja sooo gefährlich sein muss. Das beste Gegenbeispiel bin ich. Während der Pandemie (01.01.2020 - 31.03.2022) bin ich 103'000 km !!! mit dem ÖV gefahren, ohne dass ich etwas von einer Corona-Infektion mitbekommen habe.

    Die Maske als Corona-Symbol
    Corona wurde nicht hauptsächlich im ÖV übertragen, sondern in den Beizen, Clubs, Restaurants, an Veranstaltungen und besonders in den Schulen. Dass am Schluss nur der öffentliche Verkehr bestraft wurde, ist absolut falsch. Den Grund vernahm ich in einem Interview mit einem Gesundheitsdirektor: Die Maskenpflicht im ÖV muss bleiben, damit das Volk in den Städten sieht, dass Corona noch nicht vorbei ist. Ein ganz schäbiger Schachzug der Staatsmacht.

    20 Minuten und Tagesanzeiger von Tamedia
    Die Negativ-Medien 20 Minuten und Tagesanzeiger sind einseitiger, negativer Hetz-Journalismus auf tiefstem Niveau. Jetzt, wo die Corona-Zahlen seit Tagen sinken, berichten sie nicht mehr darüber mit grossen Schlagzeilen.
    Macht doch noch eine weitere Umfrage zum Thema Maskenpflicht im ÖV - am besten auf einer Autobahnraststätte - dann die Top-Schlagzeile: 11 von 10 Schweizern wollen die Maske im ÖV - das ist Journalismus ala 20 Minuten und Tagi. Es gibt auch das Gerücht, dass bei Tamedia viele Maskenfetischisten arbeiten. Daher komme bis heute die tägliche Liebe für die Masken. Ist aber, wie gesagt, nur ein Gerücht. Also passend zur clickgeilen Medienwelt von 20 Minuten, das in Altpapierform nicht einmal das Papier wert ist, auf dem es gedruckt wird. Das arme Papier !

    Die Grünen und die SP als Maskenliebhaber
    Als einzige Parteien wollen die Grünen und die SP die Maskenpflicht fortsetzen. Denken Sie daran bei den nächsten Wahlen. Die unrealistischen Grünen möchten sogar an jedem Zug einen Maskenwagen anhängen. Darf es vielleicht auch ein Maskenpostauto, eine Maskenseilbahn und ein Maskenschiff sein ? Halt, das gibt es ja bereits auf dem Bodensee. Soll aber etwas anderes sein ... Die sinnvolle Alternative ist: Jeder darf eine Maske tragen, immer und überall, auch an der Fasnacht.

    Hauptsache ist aber, dass die Maskenpflicht endlich weg ist und Hurra, die Reisefreude ist wieder da !!!

    Ende der Maskenpflicht - Freudenfeuer mit den restlichen Masken am Abend des 31.03.2022