Die Standseilbahnen der Schweiz

Keine Standseilbahn, aber die einmalige Gotthardbahn - Bergstrecke

Gotthardbahn Bergstrecke Gotthard Göschenen Kehrtunnels Wassen Gurtnellen - Bergstrecke auf dem AbstellgleisBei jeder Fahrt mit der Gotthardbahn kommt man ins Staunen, was die Erbauer 1872 - 1882 mit den Kehrtunnels und dem Tunnel geleistet haben.
Beim Durchstich im Gotthardtunnel traf man sich mit einer Abweichung von 33 Zentimetern!

Während anscheinend die ganze Schweiz die Eröffnung eines neuen Tunnels kaum erwarten kann, geht die einzigartige Bergstrecke vergessen. Einer der schönsten Bahnstrecken der Welt droht ab Dezember 2016 der Fall ins Nichts.

Schon ab Dezember 2016 sollen auf der genialen Bahnlinie nur noch unbequeme Stadler-S-Bahnen ab Erstfeld verkehren. Besonders in der 1. Klasse ist das eine absolute Zumutung. Solche S-Bahnen sind ganz sicher keine geeigneten Züge für die Gotthard-Bergstrecke. Autoministerin Doris Leuthard hat aber nichts dagegen, dass diese Bahnstrecke auf das Abstellgleis kommt.

Fahren Sie in diesem Jahr noch einmal auf der Gotthardbahn-Bergstrecke. Die Zukunft, auch für Airolo, Biasca, Faido und Göschenen, ist alles andere als rosig!

Hier das Video einer Fahrt mit der Gotthardbahn Bergstrecke Talfahrt Göschenen - Gurtnellen:
Video Gotthardbahn Bergstrecke Talfahrt Göschenen - Gurtnellen
Die Geschichte der Gotthardbahn - lesenswert

Bürgenstock: Die Standseilbahn soll im August 2017 wieder fahren

Die neue Bürgenstock Standseilbahn im Projekt Foto Bürgenstock Hotels AGDie Standseilbahn Kehrsiten - Bürgenstock soll im August 2017 wieder fahren. Die gesamte Bahn wird neu sein, die historische Standseilbahn 1888 von Bucher-Durrer ist leider endgültig Geschichte.

Ein Betontrassee wird die alten Schienen verschwinden lassen. Bergseitig wird eine Stahltreppe montiert.
Die neuen, geschlossenen Wagen für 56 Personen werden unbegleitet verkehren. Eventuell gibt es wenigstens talseitig wieder eine offene Plattform.
Die Bürgenstockbahn soll neu auch nachts und im tiefsten Winter verkehren. Mit dem modernen Antrieb dauert die rasante Fahrt nur noch 4 Minuten. Die Bergstation wird im Hotel Bürgenstock integriert.

Wieder verschwindet somit ein Bahn-Denkmal. Schade! Während andere Bahnen die Zeichen der Zeit erkennen und sanft renovieren, siehe Standseilbahn 1833.01 Les Avants - Sonloup, wird hier wieder einmal ein Bijou unrettbar zerstört und durch eine moderne Variante ersetzt. Auch die Idee, im Winter zu fahren, muss sich erst bewähren. Die Natur ist stärker.

Die historische Standseilbahn Bürgenstock im Katalog
Bergfahrt mit der historischen Bürgenstockbahn (ein historisches Dokument)